Online-Arbeit und Unterstützung im Alltag von Vätern

26. Januar 2024 | 9.00 – 13.00 Uhr per Zoom | Digitaler Workshop für Fachkräfte sowie haupt- und ehrenamtliche Akteure der Familienarbeit

Die meisten Familienhebammen richten ihre Beratungsangebote fast ausschließlich an Mütter und nehmen dabei Väter kaum als interessierte Erziehungspersonen wahr. Mehrere wissenschaftliche Untersuchungen zeigen jedoch, dass sich mittlerweile viele Männer aktiv ihre (neugeborenen) Kinder (mit-)versorgen wollen. Dies wird jedoch dadurch erschwert, dass klassische Familienbildungskurse selten, häufig defizitorientiert und in ihrer Form für männliche Elternteile meist nur wenig attraktiv sind, da sie oft mit deren Arbeitszeit kollidieren. Um dieses Dilemma aufzulösen oder zumindest abzumildern wurde der YouTube-Channel „Vaterglück“ geschaffen.

In diesem Workshop spüren wir gemeinsam der Frage nach, wie die unterschiedlichsten Väter niedrigschwellig und webbasiert bei der Suche nach pädagogischen, juristischen und ökonomischen Antworten auf das alltägliche Vatersein unterstützt werden können. Hierfür loten wir durch eine Simulation die Möglichkeiten des erwähnten YouTube-Channels aus, dazu diskutieren wir Chancen bzw. Fallstricke des Einsatzes in verschiedenen Kontexten an konkreten, von den Teilnehmenden eingebrachten Beispielen.

Referent: Matthias Scheibe (42), ist Vater und Gründungsmitglied der LAG Jungen- und Männerarbeit Thüringen e.V.. Er hat Erfahrungen in der Jugendarbeit mit Jungen und während seiner langjährigen Tätigkeit an der Hochschule Coburg initiierte er mehrere Projekte für Väter, z.B. die YouTube Channel „Väterglück“. Somit kann er bei diesen Thema aus praktischer, wissenschaftlicher und privater Perspektive sprechen.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation der eaf Thüringen mit
der LAG Jungen- und Männerarbeit Thüringen e.V. und
der Ev. Männerarbeit Mitteldeutschland